TA-Breakdance mit Valentin Kokalko
März/ April 2014

 

Im Sommersemester arbeiteten alle interessierten Breakdancer der ILB ( ueber 50 ) weiter in 4 verschiedenen Gruppen und sind in ihrem Können im Training fortgeschritten. Die Kinder wirbeln durch die Luft mit verschiedenster Akrobatik und Überschlägen. Sie tanzen mit neuen moves und Figuren und haben ihren Spaß bei kleinen battles und gegenseitigem Herzeigen.Sie trainieren und konzentrieren sich maximal. Valentyn K. gelingt es das Kraftpotential der Jungs voll zu kanalisieren. Für viele Jugendliche bot B-Boying wie es in den 1970er und frühen 1980er Jahren genannt wurde, eine Alternative zur Gewalt der städtischen Straßen-Gangs. Heute fordert Breakdance eine hohe Disziplin von den Tänzern, die oft athletische Fähigkeiten haben.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programms
" Kunst-und Kulturvermittlung an NMS- Art meets NMS"
vom BMBF – Bundesministerium für Bildung und Frauen unterstützt.