WIR BESUCHEN ELTERN VON KINDERN UNSERER STAMMGRUPPE IN IHRER ARBEITSWELT
 
ORDINATION DR. PETER LAHNINGER
Unser jahresübergreifendes Projekt begannen wir am Montag, den 23.10.2006 mit einem Besuch in der Ordination von Dr. Peter Lahninger (praktischer Arzt und Psychotherapeut). Wir haben viel vom Körper und dem Zusammenhang zwischen Körper und Seele gehört. Erika Lahninger hat uns die Dinosaurier-Massage beigebracht. VIELEN DANK!
  
   

SAMMLUNG ESSL
Unser „Arbeitsweltprojekt“ setzten wir am Freitag, den 2.2.2007 mit einem Besuch in der Sammlung Essl fort. Harald Gaunersdorfer, der Vater von Lukas, arbeitet dort im Cafe-Restaurant. Wir haben viel von der Arbeit eines Kellners gehört, und wir durften selbst „kellnerieren“ und in der Küche Brötchen zubereiten.
VIELEN DANK!

 

 
WORLD VISION
Am 6.3.2007 besuchten wir Rafael Sterzingers Mutter in ihrer Arbeitswelt. Sie arbeitet bei World Vision, einer Organisation, die sich dafür einsetzt, dass in den reichen Ländern Menschen Patenschaften für Kinder in armen Ländern übernehmen. Rafis Mutter hat uns sehr anschaulich gezeigt, dass der Reichtum auf der Welt sehr ungerecht verteilt ist und dass in Asien viel, viel mehr Menschen leben als auf jedem anderen Kontinent.
DANKE, LISA!
   
COOPERATIVE FAHRRAD
Am 17.4. besuchten wir Hannes Tomaselli (Antonias Vater) auf seinem Arbeitsplatz, der Cooperative Fahrrad in der Gumpdendorfer Straße. Hannes zeigte uns das Geschläftslokal, das Lager mit den vielen verschiedenen Fahrrädern und die Werkstätte. Besonderen Spaß hatten wir, als jede/r von uns beim Zusammenfügen einer sehr langen Kette Hand anlegen durfte. Wir haben auch gelernt, wie man einen Fahrradschlauch wechselt. Als Erinnerungsstück durfte jede/r ein Kettenstück und eine Kugel mitnehmen.
DANKE HANNES!
zurück