Nachfolgend einige Beispiele der
Auseinandersetzung von Kindern 
der Stammgruppe C mit dem Thema

Wolkenkratzer
Architektur im Rahmen des
„Wolkenkratzerprojekts“
vom November 2001.

Der Eiffelturm ist wohl der bekannteste Turm der Welt und das unverkennbare Markenzeichen von Paris.

Gustave Eiffel konstruierte den Turm anläßlich des hundertsten Geburtstages der französischen Revolution. Er wurde von 1887 bis 1889 gebaut und hat eine Höhe von 301,7 m. Bei warmen Wetter ist er durch die Temperaturdehnung jedoch 17 cm höher!

Der Eiffelturm besteht aus Schmiedeeisen und wiegt ca. 9700 Tonnen. 18000 Teilelemente, die mit 2500000 Nieten zusammengehalten werden, wurden von nur 230 Arbeitern verarbeitet.

 

 

Der CN-Tower in Toronto ist das höchste freistehende Bauwerk.

Von der Basis bis zur Spitze beträgt die Höhe 553,34 m. In 330 m Höhe befindet sich ein siebenstöckiges "Gebäude", mit verschiedenen Einrichtungen. In 450 m Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform.

Durch optische Messungen - die alle zwei Stunden durchgeführt wurden - konnte man gewährleisten, daß der Turm senkrecht gebaut wird. Die Abweichung zur optimalen Senkrechten beträgt an der Spitze nur 2,7 cm. Bei einem Sturm würde sich die Spitze jedoch 2,5 m hin und her bewegen.

Ein Problem in dieser Höhe ist die Eisbildung.
Um diese zu verhindern, wurden teilweise Heizdrähte eingebaut und an anderen Stellen die Oberfläche mit glattem Kunststoff überzogen.

weiter